Elternchance ist Kinderchance -
Elternbegleitung der Bildungsverläufe der Kinder

Elternchance ist KinderchanceEltenbegleiter

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Beteiligung am Bundesprogramm des BMFSFJ (Linkwww.elternchance.de)

linkBeschreibung
linkZiel des Programms
linkAufbau der Qualifizierung
linkInhalte
linkArbeitsweise
linkWer kann teilnehmen?
linkTermine
linkKontakt
linkMedien
linkBewerbung
linkLinks


Beschreibung
Das Paritätische Bildungswerk Bundesverband arbeitet gemeinsam mit fünf weiteren bundeszentralen Trägern der Familienbildung  aktiv an der Umsetzung dieses neuen Programms Elternchance ist Kinderchance des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und kann in diesem Kontext bis MItte 2014 kontinuierlich kostenfreie Weiterbildungen für Fachkräfte der Familienbildung zum/zur Elternbegleiter_in anbieten. Die Reisekosten müssen selbst getragen werden.

Ziel des Programms
Die Familie ist der erste Bildungsort für Kinder; deshalb sollen Mütter und Väter als die ersten und einflussreichsten Bezugspersonen in ihren Erziehungs- und Bildungskompetenzen gestärkt werden, denn positive Lernerfahrungen, die sie in den ersten Jahren ermöglichen, stellen wesentliche  Weichen für einen erfolgreichen Bildungsverlauf ihrer Kinder.
Im Rahmen des Bundesprogramms „Elternchance ist Kinderchance“ erweitern 4000 Fachkräfte der Familienbildung durch die Qualifizierung zu Elternbegleiter_innen ihr Wissen und ihre Kompetenzen, um  Mütter und Väter in Fragen der Bildung und Entwicklung ihrer Kinder von der Geburt bis zum Ende der Grundschulzeit fachkundig  und wertschätzend  zu  unterstützen, zu begleiten und zu beraten.

Gemeinsam mit weiteren fünf bundesweit tätigen Trägern der Familienbildung und in Kooperation mit Frau Prof. Dr. Sigrid Tschöpe-Scheffler hat das Paritätische Bildungswerk Bundesverband die Weiterbildung zum/zur „Elternbegleiter_in“ entwickelt. Informationen dazu bietet das Dokument "ElternbildungsbegleiterIn" (PDF), das Sie hier herunterladen können.

nach oben

 

Wie ist die Qualifizierung aufgebaut?
Sie besteht aus drei Modulen à drei Tagen zu folgenden Themen:

Modul I:          Bildungschancen – Bildungsverläufe in Familien und Institutionen

Modul II:         Allen Eltern eine Chance: Eltern erreichen, entlasten und motivieren

Modul III:       Allen Kindern eine Chance: Sozial benachteiligte Eltern und deren Kinder unterstützen

Hinzu kommen zwei Tage für regionale Arbeitsgruppentreffen, die Durchführung und Dokumentation eines eigenen Projektes  und zwei Tage für das Abschlusskolloquium.

Inhalte der Qualifizierung sind u.a.

nach oben

 

Arbeitsweise und Abschluss
Neben der Erarbeitung jüngster Forschungsergebnisse zu den Voraussetzungen für Bildung und Lernen liegt der Schwerpunkt auf der Selbstreflexion, der kollegialen Beratung und dem Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden.
Parallel zur Weiterbildung wird im eigenen Sozialraum ein Projekt durchgeführt, das dokumentiert und im Abschlusskolloquium präsentiert wird.

Wer kann teilnehmen?
Die Weiterbildung richtet sich an haupt- oder nebenamtliche MitarbeiterInnen aus der Familienbildung mit pädagogischer Grundausbildung /oder einer durch berufliche Erfahrung erworbenen gleichwertigen Qualifikation).

Voraussetzung für die Teilnahme ist eine hinreichende Praxiserfahrung in der Zusammenarbeit mit Familien und in der eigenständigen Gestaltung und Leitung von Begegnungs-, Bildungs- und Beratungsangeboten oder anderen Veranstaltungen mit Eltern und Familien. Bereits vorhandene Zusatzqualifikationen aus dem Bereich der Eltern- und Familienbildung sind wünschenswert, aber nicht Bedingung.

Wir freuen uns ebenfalls über Bewerbungen von Fachkräften, mit im Ausland (Heimatland) erworbenen sozialen/pädagogischen Abschlüssen, auch wenn diese in Deutschland nicht anerkannt sind. Nach Möglichkeit sollte eine Zusatzqualifikation aus dem Bereich der Eltern- und Familienbildung in Deutschland erworben worden sein und/oder entsprechende Erfahrungen in der Familienbildung bzw. Zusammenarbeit mit Eltern nachgewiesen werden können.

Alle Teilnehmenden sollten an eine Einrichtung mit dem Arbeitsschwerpunkt Eltern- oder Familienbildung rückgebunden sein, die -möglichst- im Sozialraum einer Schwerpunkt-Kita & Integration der Offensive Frühe Chancen des Bundesfamilienministeriums tätig ist (Informationen dazu sind unter Linkwww.fruehe-chancen.de zu finden.)

Die Qualifizierung ist – abgesehen von den Reisekosten – für die Teilnehmenden kostenfrei (inklusive der Übernachtungskosten).

 

 

linkZu den Terminen

 

 

 

Medien:

link Kurzbericht zum "1. Bundeskongress Elternbegleitung"


link Elternbegleiter- Berliner Morgenpost

 

Praxisbeispiele "Elternbegleiter_innen im Einsatz":

linkModellprojekt zur Elternbegleitung in Singen
Youtube-Kanals des Bundesfamilienministeriums

linkEltern-Training "Erste Hilfe für Eltern" in Hannover
Youtube-Kanal des Bundesfamilienministeriums

linkElternbegleitung im Asylwohnheim in Ilshofen

Youtube-Kanal des Bundesfamilienministeriums

 

 

 

Bewerbung

Bewerben können Sie sich bei uns mit dem vom BMFSFJ herausgegebenen offiziellen
Bewerbungsbogen (PDF)

Geben Sie dabei unbedingt an, welche Tätigkeit Sie in der Familienbildung ausüben und geben Sie eine Schwerpunkt-Kita Sprache & Integration des Bundesprogramms "Frühe Chancen" an, in deren Sozialraum Sie aktiv werden möchten - eine Übersicht über die Standorte finden Sie linkhier.

Ausführliche Informationen zum Bundesprogramm "Frühe Chancen" finden Sie linkhier.
Bitte geben Sie bei Ihrem "Wunschort" auch den Termin des ersten Moduls an, da an manchen Orten mehrere Qualifizierungen stattfinden. Beachten Sie bitte, dass der von Ihnen genannte Wunschtermin für die Qualifizierung nur eine Präferenz ist.


hinweisProbleme beim Download?
Falls Sie Google Chrome oder Firefox als Browser benutzen, kann es beim Herunterladen des Formulars zu Problemen mit der Anzeige kommen, die jedoch auf kurzem Weg zu beheben sind.
Anleitung bei Fehlermeldungen (Word)

 

 

 

Bei Fragen zum Ausfüllen des Anmeldeformulars wenden Sie sich bitte an
Stefanie Hasnaoui
Telefon069/6706-273
Eamilhasnaoui@pb-paritaet.de

 

Bitte senden Sie uns den Bewerbungsbogen per E-Mail zu. Außerdem senden Sie ihn bitte (aus Datenschutzgründen) ausgedruckt und unterschrieben an folgende Adresse:

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband
Heinrich-Hoffmann-Str. 3
60528 Frankfurt am Main

 

 


Kontakt:

Paritätisches Bildungswerk Bundesverband e.V.
Heinrich-Hoffmann-Str. 3
60528 Frankfurt am Main

Stefanie Hasnaoui
Telefon069/6706-273
Eamilhasnaoui@pb-paritaet.de


 

Verbände des Trägerkonsortiums:

 

 

Weitere Links:

linkwww.fruehechancen.de Zusammenarbeit mit Eltern

linkwww.fruehe-chancen.de/informationen_fuer/spk/aus_der_praxis Animationsfilm über die Zusammenarbeit mit Eltern

 

 

 

 

nach oben